Salzburger Gehörlosenverein Schopperstrasse 21, 5020 Salzburg Telefax: +43 (0) 662 455 150 12 E-Mail: satav@gehoerlose-salzburg.at Gegründet 1899 ZVR-Zahl: 356143892
Fotogalerie des SGTSV
2011
6. Mozart-WP-Turnier - 8. Jänner 2011 Schon   zum   sechsten   Male   veranstalteten   wir   unser   mittlerweile   österreichweit   bekannntes   und   beliebtes Mozart-Kegel-WP-Turnier.   Alle   verbliebenen   österreichischen   Gehörlosen-Kegelvereine   nahmen   mit   bis   zu 3   Mannschaften   daran   teil.   Wie   schon   so   oft,   auch   die   Wiener   mit   genauso   viel   Mannschaften   wie   wir, nämlich 3 an der Zahl. Diesmal   hatten   die   Wiener   aber   Glück   und   gewannen   den   neuen   Wanderpokal   mit   nur   13   Holz   Vorsprung vor    unserer   A-Mannschaft.    Den    dritten    Platz    belegten    die    Grazer,    die    mit    drei    ihrer    stärksten    Kegler antraten. Unsere   C-Mannschaft   erwies   sich   als   stärker,   als   unsere   höher   eingeschätzte   B-Gruppe.   Sie   wurde   knapp hinter   Wien   "B"   Fünfter,   während   unser   B-Team   leider   in   den   Keller   musste   und   damit   auf   dem   letzten   Platz landete. Den   Tagessieg   im   Einzel   holte   sich   unser   Paradezugpferd   Gerhard   Waltl,   der   mächtige   558   Kegel   auf   die Bahn   zauberte.   Da   musste   selbst   Kegel-Einzel-König   Peter   Friedberger,   der   mit   541   Holz   auf   den   2.   Platz verwiesen wurde, etwas schlucken. Ergebnisse
ÖM Kegeln Mannschaft & Cup - Liezen/Stmk. 21./22.5.2011 An   der   ÖM   im   Mannschaftskegeln,   die   am   Samstag,   21.   Mai   2011,   in   Liezen,   Steiermark,   stattfand,   nahmen   wir mit zwei Mannschaften teil. Unsere   Kegler   kegelten   sensationell,   Mannschaft   A   erreichte   den   hervorragenden   2.   Platz   hinter   dem   GSZ Graz,   der   sowieso   unschlagbar   war.   Unsere   B-Manschaft   schaffte   dann   auch,   aufs   Stockerl   zu   springen   und wurde ausgezeichneter Dritter!   Großes    Pech    hatten    die    Wiener,    die    mit    ihren    zwei    Mannschaften    nur    5.    und    6.    wurden.    Der    LGKSV qualifizierte   sich   mit   dem   4.   Platz   auch   für   den   1.   Mannschaftscup,   der   am   draufolgenden   Tag,   dem   Sonntag, abgehalten    wurde.    Gespielt    wurde    in    der    6-bahnigen    Kegelbahn    des   Admirals    Liezen,    die    sehr    modern ausgestattet war. Auch im Cup wiederholte sich dasselbe Ergebnis wie im Mannschaftsbewerb. Der   GSZ   Graz   wurde   erster   Cupsieger   vor   unserer   A-Mannschaft.Unsere   B-Mannschaft   erreichte   Bronze, während dem LGKSV auch diesmal nur “Blech” übrig blieb. Bleibt   zu   hoffen,   dass   wir   bei   der   kommenden   Einzelmeisterschaft   und   im   Sprint   in   Linz   auch   so   kräftig absahnen, wie in Liezen. Ergebnisse
ÖM Einzel Allg. Kl. Herren, Senioren und Sprint in LInz, 18./19. Juni 2011 Für unseren Verein war die Teilnahme am Einzel der allgemeinen Klasse und Senioren ein voller Erfolg! Zwar   war   gegen   den   Sieger   des   Herren-Einzels   in   der   allgemeinen   Klasse,   Peter   Friedberger   (GSZ   Graz,   586) kein   Kraut   gewachsen,   wir   erreichten   aber   dafür   mit   unserem   neuen   Mitglied   Kurt   Rieser   (556)   und   Gerhard Waltl      (535)   die   Plätze   2   und   3!   Waltl   konnte   übrigens   seinen   3.   Platz   knapp   mit   2   Holz   Vorsprung   vor   Robert Pucher (GKC Wien, 535) retten. Bei   den   Senioren   siegte   Franz   Rampre-Fink   (GSZ   Graz,   529)   vor   unseren   grauen   Panthern   Franz   Enzinger (520), Josef Einberger (515) und Walter Brandstätter (509) Den   Sprint   gewann   Peter   Friedberger   ebenfalls   und   durfte   sich   somit   mit   dem   Doppelmeistertitel   schmücken. Die   Plätze   2   und   3   gingen   an   Alois   Standhartinger   und   Manfred   Weidner   (beide   GKC   Wien).   Den   4.   Platz erreichte   unser   Kurt   Rieser   der   damit   ebenfalls   zwei   Mal   aufs   Stockerl   kam,   auch   wenn   er   diesmal   nur   “Blech” erntete. Die   Bahn   in   LInz   war   übrigens   sehr   hart.   500er   waren   dünn   gesät   und   besonders   im   Sprint   fielen   viele Favoriten   reihenweise   aus.   Trotzdem   ein   schöner   Erfolg   für   unseren   Verein,   so   viele   unserer   Spieler   auf   dem Stockerl zu sehen. Ergebnisse
60 Jahre Jubiläum SGTSV - 9. Juli 2011 Die Sektion Kegeln des Salzburger Gehörlosen Turn- und Sportvereines feierte am 09. Juli 2011 ihr 60-jähriges Bestehen mit einem internationalem Kegelturnier, an dem 17 Mannschaften aus Deutschland und Österreich teilnahmen und anschließendem Jubiläumsabend, zu der sich auch RTL Supertalent Finalist Tobias Kramer einfand und allen eine gelungene Mischung seines Könnens präsentierte. An dem Tage, wo das Kegelturnier zum 60. Jubiläum des SGTSV stattfand, war es sehr heiß. Mitten im Hochsommer schwitzten die Kegler wie in einer Sauna auf der Bahn. Klar, dass einige Favoriten auf der Strecke blieben, sowohl in Mannschafts- wie auch Einzelwertung. Aber doch gab es auch viele schöne sportliche Erfolge! Der GSZ Graz siegte überlegen mit haushohem Vorsprung vor dem zweiten, dem GSV Karlsruhe, der sich hauchdünn mit nur einem Holz Vorsprung vor SGTSV „A“ setzte. Zu erwähnen noch die Superleistung von Peter Friedberger (GSZ Graz), der mit 629 Kegel den bisherigen Bahnrekord seines Vereinskollegen Ales Peperko (612) förmlich zerbombte und damit auch für einen neuen Bahnrekord in der ASV Kegelbahn der Hörenden in Salzburg-Itzling sorgte. Herzliche Gratulation! Am anschließenden Festabend schaffte es Tobias Kramer, mit einer tollen Tanzshow und seiner sympathischen und gewinnenden Art Jung und Alt gleichermaßen zu begeistern. Der junge Tänzer aus Deutschland „spürt“ die Musik – der Bass gibt in seiner Choreographie die Richtung vor. Wenn er den Text vorab noch durcharbeitet, baut er auch Elemente der Gebärdensprache mit ein. Bei Tanzworkshop und Autogrammstunde konnten die Fans den Star näher kennen lernen. An dieser Stelle möchten die Kegelbrüder der Sektion Kegeln die Gelegenheit nutzen und dem SGV-Obmann, ehemaligen Kegelbruder und treuen Fan Raimund Galler zum 75. Geburtstag herzlichst gratulieren, sowie sich für dessen stetigen Einsatz zu bedanken. Ein herzliches Dankeschön auch an Erika König, die seit 39 Jahren der Sektion Kegeln stets mit Rat und Tat zur Seite steht. Auch der Kassier Walter Hochradl hält dem Verein seit 27 Jahren die Treue und sorgt stets für einen umfassenden Überblick der Finanzen. Mit einem gelungenen Mix aus Unterhaltung, Show und Spannung bei der großen Tombola zum Abschluss wurde das Jubiläumsfest zu einem unvergesslichen Abend für alle. Ergebnisse
Video vom Festabend im GL-Zentrum
2. Kegel-Deaf-Championsleague in Fürstenfeld 23./24. Juli 2011 Die   2.   Kegel-Deaf-Championsleague   fand   nach   ihrem   Start   im   Vorjahr   in   Karlsruhe   nun   zum   2.   Male   statt, diesmal in Fürstenfeld in der Steiermark. Ausrichter   war   der   GSZ   Graz   und   dieser   sorgte   für   einen   reibungslosen   Ablauf   der   ganzen   Veranstaltung   mit Vorrunden am Samstag und Final- wie Trostrunden am Sonntag. Gespielt   wurde   im   Admiral-Sportcenter   in   Fürstenfeld,   das   über   6   Bahnen   verfügte.   Unsere   Kampfmannschaft bestand aus Walter Brandstätter, Josef Einberger, Walter Hochradl, Kurt Rieser und Gerhard Waltl. In   der   Vorrunde   erreichten   wir   nur   31   Holz   hinter   dem   Winner   GSZ   Graz   den   ausgezeichneten   2.   Platz!   Damit stiegen wir ins Finale auf, das am folgenden Tag, dem Sonntag, angehalten wurde. Trotz   ausgezeichneter   Leistung   von   unserem   Josef   Einberger,   der   mit   596   Kegel   für   einen   neuen   persönlichen wie auch Vereinsrekord sorgte, konnten wir “nur” den 3. Platz erreichen. Der   GSZ   Graz   mit   seinem   Zugpferd Ales   Peperko,   der   für   den   neuen   CL-Rekord   mit   613   Holz   sorgte,   gewann überlegen   das   Finale   vor   dem   GSV   Deggendorf   und   unserem   Verein.   Vierter   und   damit   Finalletzter   wurde   der GKC   Wien,   der   sich   in   der   Vorrunde   einen   harten   Kampf   mit   dem   GSV   Karlsruhe   lieferte   und   am   Ende   die Nase vorn hatte. Bei unserer 1. Teilnahme an der CL ist der dritte Platz ein wunderbarer Erfolg und wir sind mächtig stolz darauf! Bis   zur   nächsten   CL   werden   wir   uns   sicherlich   noch   steigern   und   dem   obersten   Stockl   ein   Stückchen   näher rücken... . Ergebnisse
8. Wiener Walzer Wanderpokalkegelturnier in Wien, 5. November 2011 Das   8.   Wiener-Walzer-Wanderpokal-Kegelturnier   war   diesmal   von   Spannung   geprägt.   Unser   stärkster   Spieler, Gerhard   Waltl,   schaffte   es   noch,   den   lange   in   der   Tageswertung   führenden   Frank   Schäfer,   der   für   den   GKC Wien “A” spielte, noch abzufangen. Aber das war leider zu wenig, um den starken Wienern den neuen Wanderpokal abzujagen. Vielleicht    sollten    wir    Salzburger    das    nächste    Mal    einen    Stier    zum    Waschen    in    die    Bundeshauptstadt mitnehmen?   70   Holz   fehlten   uns   auf   den   Sieg,   daran   ist   eigentlich   niemand   von   unserer A-Mannschaft   schuld, denn   alle   hatten   über   500.   Tja,   die   Wiener   waren   wieder   einmal   eine   Klasse   für   sich,   auch   wenn   3   ihrer stärksten Kegler verletzungsbedingt ausfielen. Den neuen Wanderpokal gewann daher GKC Wien “A” vor Salzburger GTSV “A” und dem LGKSV. 4.   wurde   der   GKC   Wien   “B”   vor   den   diesmal   schwachen   Grazern,   die   trotz   ihrer   starken   Spieler   Rampre-Fink und Stefan Kermautz nur den 5. Platz belegten. Der   SKN   Brno,   der   erstmals   an   diesem   Turnier   teilnahm,   belegte   den   6.   Platz,   unsere   B-Mannschaft   durfte   als 7. und damit Letzter unserer A-Mannschaft den Weg mit der roten Laterne heimleuchten. Unser Gerhard Waltl wurde mit 587 Holz Tagesbester und kassiete dafür 50 Euro Prämie! Für das kommende Mozartturnier am 7. Jänner 2012 ist aber Revanche angesagt! Unsere   Jungs   sind   trotz   der   kalten   Jahreszeit   heiss,   werden   aber   nichts   anbrennen   lassen   und   ihre   Stärke daheim so richtig ausspielen! Ergebnisse
10. Donau-Wanderpokalkegelturnier in Linz, 1. Oktober 2011 Unsere Mannschaft gewann im Vorjahr den Donau-Wanderpokal im Kegeln. Diesmal galt es, alles dranzusetzen, ihn zu verteidigen. Leider   war   der   Linzer   Boden   nicht   mehr   so   heiss   wie   damals.   Wir   hatten   alle   mit   der   Bahn   einige   Mühe, obwohl es doch nicht so schwer war, drauf zu spielen.  Das   zeigte   uns   der   Deutsche   Frank   Schäfer,   der   für   den   GKC   Wien   spielte,   dann   auch   deutlich.   Er   schaffte   mit 613   Holz   einen   neuen   persönlichen   Rekord   und   wurde   damit   Tagesbester   in   der   Einzelwertung   mit   deutlichem Abstand   vor   Bogdan   Preda   (LGKSV),   der   sich   ihm   als   einziger   bedenklich   mit   577   Holz   näherte.   Beide lieferten sich in ihrem Durchgang ein spannendes Duell, das die Zuschauer von den Stühlen riss. Letztendlich   siegten   die   Linzer   mit   ihrer   A-Mannschaft,   allerdings   knapp   mit   11   Holz   Abstand   vor   dem   GKC Wien, der es Manfred Weidner “verdankte”, nur den 2. Platz zu erreichen. Wir   reihten   uns   auf   den   3.   Platz   ein   mit   großem   Abstand   vor   LGKSV   “B”,   der   4.   wurde   und   dem   letzten, LGKSV “C”, der als Schlußlicht dienen musste. Die   Siegerehrung   abends   im   Lokal   des   LGKSV   war   dann   der   Ausklang   eines   spannenden   Tages   voller Kämpfe. Ergebnisse
Internationales Kegelturnier in Brno, 27. August 2011 Es war ein hochsommerlich heisser Tag, an dem wir am internationalen Kegelturnier in Brünn teilnahmen. Doch   mussten   wir   die   hitzegeschwängerte   Luft   nicht   im   Freien   aushalten,   Kegeln   ist   ein   Hallensport,   den   man bei jedem Wetter ausüben kann. Unser Hotel lag unweit des Gehörlosenzentrums, zu Fuß bequem in 5 Minuten zu erreichen. Das Turnier selbst fand auf einem Sportgelände statt, wohin man uns per Auto lotste. Leider    sagten    die    Prager    und    die    Linzer    in    letzter    Minute    ihre    Teilnahme    ab.    Vermutlich    eher    aus “menschlichen” als technischen Gründen. So kämpften immerhin sechs Mannschaften um den Sieg mit. Die   weiteste Anreise   hatte   der   GSV   Karlsruhe,   dessen   Motor   Frank   Schäfer   stets   dafür   sorgte,   dass   sie   überall teilnehmen. Die   Bahn   war   nicht   leicht   zu   spielen,   nur   9   von   24   schafften   einen   500er.   Darunter   allerdings   75%   unserer Gladiatoren,   von   denen   sich   Gerhard   Waltl   deutlich   in   Szene   setzte.   Er   wurde   in   der   Einzelwertung   2.   hinter dem Karlsruher Mamic. Der   SKN   Brno   spielte   seine   volle   Heimstärke   aus   und   gewann   überlegen   vor   dem   GSV   Karlsruhe.   Wir   wurden ausgezeichnete Dritte noch vor den Grazern, die aber nicht mit ihrer stärksten Mannschaft antanzten. Unverständlich   die   Wiener,   die   zwar   mit   starken   Spielern   antraten,   aber   weit   abgeschlagen   Letzte   wurden. Vermutlich Hitzekoller?... ;-) Abends   bei   der   Siegerehrung   im   Gehörlosenzentrum   Brno   fand   der   spannende   Wettkampftag   seinen Ausklang. Es wurde gelacht, gescherzt, gesüffelt und “getombolat”, bei der es schöne Preise zu gewinnen gab.   Ergebnisse
Kegelturnier Erfurt - 15. Oktober 2011 Jubiläumsturnier zum 95 Jahre Jubiläum des Gehörlosensportclub "Efordia 1916" Erfurt e.V. Für den Salzburger GTSV war das Jubiläums Turnier ein tolles sportliches Ereignis. Bereits   die Anreise   verlief   anders   als   gewohnt,   mit   dem   Zug   von   Salzburg   nach   München   und   weiter   mit   dem Flugzeug nach Erfurt. Dank   toller   Organisation   wurden   wir   bereits   von   Rolf   Möbius   empfangen,und   zur   unserer   Pension   "Am   Dom" gebracht. Den   ersten   Tag   verbrachten   wir   in   geselliger   Runde   mit   netter   Unterhaltung   und   Kartenspeielen   im   Erfurter Gehörlosen   Zentrum.   Den   Freitag   nützten   wir   für   einen   Stadtbummel   in   der   schönen   Stadt   Erfurt.   Für   den Nachmittag   nahm   sich   Sozialberater   Hr.   Müller   für   uns   Zeit,   uns   den   Kriegsschauplatz   Weimar   Buchenwald zu   zeigen   und   er   erzählte   uns   viele   interessante   zeitgeschichtliche   Dinge   über   den   2.   Weltkrieg.   An   dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an Hr. Müller für die tolle Führung. Am    Samstag    verbrachten    wir    den    ganzen    Tag    beim    Jubiläumsturnier    und    danach    wurde    es    bei    der Preisverteilung   ernst.   Die   Salzburger   Mannschaft   erspielte   den   großartigen   1.   Platz   und   im   Einzelwettbewerb stand Hr. Kurt Rieser auf dem Siegertreppchen, ebenfalls mit dem ersten Platz. Beim   Jubiläumsfest   war   eine   sehr   nette   und   ausgelassene   Stimmung   mit   ca.   180   Personen   und   wir   feierten bis   2   Uhr   früh. Am   Sonntag   Vormittag   ging   es   nochmals   in   die   Innenstadt   zum   bummeln.   Nach   einem   guten Heimflug   waren   wir   mit   den   tollen   Ergebnissen   im   Gepäck   um   Mitternacht   wieder   gut   zuhause   angekommen. Alles in allem ein sehr erfolgreiches und ereignisreiches sportliches Wochenende! Ergebnisse